Wie 5 Minuten deine Produktivität potenzieren

Die 5-Minuten Regel ist ein tolles Tool, das dir hilft Kleinkram abzuhaken und nicht nur deine ToDo-Liste schlank zu  halten.

Kennst du das auch?

Du musst nur schnell das Geschirr in den Geschirrspüler räumen, nur schnell den Schreibtisch aufräumen, nur schnell eine simple Antwort bestehend aus einem Satz schicken, nur schnell die Ablage machen, nur schnell eine*n Kolleg*in zurückrufen und so weiter und so fort. Und weil all diese Dinge so unheimlich wenig Zeit in Anspruch nehmen, kann man/frau sie ja irgendwann später erledigen. Ist ja gleich getan.

So zumindest der Plan bzw. die Annahme. Die Bewältigung einer einzigen dieser scheinbar bedeutungslosen Tätigkeiten ist tatsächlich im Nu verrichtet. Sammeln sich solche Trivialitäten im Laufe eines Tages, oder einer Woche an, wird die Summe daraus plötzlich zu einer riesigen, schier unüberwindbaren Aufgabenflut.

Der Kraftaufwand scheint plötzlich enorm, die Vielzahl an einzelnen Bröckchen ist zu einem mächtigen Kloß zusammengewachsen. Weil jetzt eh schon alles super-mühsam scheint, wird anderer Kleinkram zu dem bestehenden Haufen dazu geworfen, der Kloß vervielfacht sich und der aufkeimende Widerstand sich damit auseinanderzusetzen steigt. Aus fünf Minuten Zeitaufwand sind nun gefühlte - oder auch realistische - Stunden geworden. Kommt dir das bekannt vor? Ich verrate dir, was es mit der 5 Minuten Regel auf sich hat und wie sie dir im Alltag helfen kann.

Die 5-Minuten Regel: Simpel, einfach in der Anwendung, absolut effektiv

Erledige alles was nicht länger als maximal fünf Minuten in Anspruch nimmt sofort. Hake es ab, bevor es überhaupt erst den Weg auf deine - vermutlich ohnedies schon überfüllte - ToDo Liste gefunden hat. Dieser primitive Akt des geistigen oder auch physischen Abhakens aktiviert im Gehirn das Belohnungssystem. Somit kommst du in den Genuss positiver Gefühle und dein schlechtes Gewissen, was du nicht alles noch machen musst und die immer länger werdende Aufgabenliste gehören der Vergangenheit an. Vor allem wirst du merken, wie du durch die Anwendung der 5-Minuten Regel deine Produktivität erhöhen wirst.

Aber Vorsicht, einen Stolperstein gibt es!

Ich denke wir sind uns über die Schlichtheit dieser Regel einig. Trotzdem gibt es eine Sache, die du unbedingt berücksichtigen musst. Die Grundvoraussetzung für jene belanglose Tätigkeiten, denen du dich ungeplant sofort und auf der Stelle widmest, dürfen tatsächlich nur maximal fünf Minuten in Anspruch nehmen. Ist das nicht der Fall läufst du Gefahr, an einem Task hängen zu bleiben wodurch dein gesamter Zeitplan ins Wanken gerät.

Ich mag diese Prinzip sehr, weil es durch Einfachheit und Effektivität besticht und quasi überall Anwendung findet. Probiers am besten gleich für dich aus!

envelopephone-handsetcrossmenu